Alternative Lehrgänge

Wer sich fachliches Wissen rund um Tier und Tierhaltung zulegen will, kann dies mithilfe von verschiedenen Weiterbildungsangeboten machen. So erweitern Sie Ihr Berufsprofil um wichtiges Spezialwissen und profitieren auch privat von den neu erlernten Methoden. Als Alternativen zur Tierheilpraktiker-Ausbildung finden Sie hier spannende Lehrgänge zu verschiedensten Gebieten wie z.B. Homöopathie, Ernährung, Umgang sowie Psychologie von Tieren.

Tierpsychologe werden …

Tierpsychologe werden …

… ist jetzt im Rahmen der 12 Monate umfassenden Tierpsychologie Ausbildung möglich. Dabei stehen die Themen Tierhaltung, Betreuung und Verhaltenstherapie im Fokus des Fernlehrgangs, der privat und beruflich nutzbar ist.

mehr lesen
GRATIS INFOMATERIALBriefumschlag Symbol
INFOMATERIAL
Check Symbol Infomaterial Banner Text GRATIS
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNVERBINDLICH
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNKOMPLIZIERT
Tierheilpraktiker
Dauer 12 Monate
20 Monate
Tierheilpraktiker Fernstudium | Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 5 Std in der Woche
9 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten auf Anfrage
Tierheilpraktiker
Dauer 12 Monate
20 Monate
Tierheilpraktiker Fernstudium | Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 5 Std in der Woche
9 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten auf Anfrage
Tierheilpraktiker
Dauer 12 Monate
24 Monate
Tierheilpraktiker Fernstudium | Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 5 Std in der Woche
8 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten auf Anfrage
Tierheilpraktiker
Dauer 12 Monate
20 Monate
Tierheilpraktiker Fernstudium | Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 5 Std in der Woche
8-10 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten auf Anfrage
Tierheilpraktiker
Dauer 12 Monate
24 Monate
Tierheilpraktiker Fernstudium | Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 10-12 Std in der Woche
10-12 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 1.872€
Infomaterial Bestellprozess
Infomaterial Bestellprozess

Alternativen zur tierheilpraktischen Ausbildung

Die tierheilpraktische Ausbildung richtet sich vor allem an Personen mit dem Berufswunsch des Tierheilpraktikers, die sich für ihre künftige Tätigkeit eine fachliche Grundlage schaffen wollen. Demgegenüber stellen die hier vorgestellten Lehrgänge vor allem Weiterbildungen für bereits Berufstätige dar, die ihr Portfolio dank, des zusätzlichen Abschlusses erweitern. Ebenso können angehende oder bereits Selbstständige, die mit Tieren arbeiten, wie in einer Pension, einem Haar-Salon o.ä. sich ein Zertifikat verschaffen, dass Ihnen nicht nur wichtiges Wissen für ihren Beruf verschafft, sondern ebenso für Vertrauen bei ihren Kunden sorgt.

Homöopathie für Tiere

Die Homöopathie für Tiere stellt ein Teilgebiet der Ausbildung zum Tierheilpraktiker dar. Bereits tätige oder angehende Heilpraktiker decken mit dieser Weiterbildung die Behandlung von Tieren ab und erweitern so ihr Berufsspektrum. Doch auch Veterinärmediziner, Tierpfleger oder Tiermedizinische Fachangestellte profitieren vom Wissen um Naturheilverfahren für ihre tierischen Patienten. Die Anwendungsmöglichkeiten von homöopathischen Mitteln bei verschiedenen Krankheitsbildern und Pflanzenheilkunde informiert angehende und interessierte Tierhalter über eine ganzheitliche Unterstützung ihrer Haustiere, ob bei akuten Fällen, chronischen Leiden oder kleinen Wehwehchen im Alltag.

Umgang mit Hunden

Interessieren Sie sich dafür, den artgerechten Umgang mit Hunden zu lernen? Wer überlegt, die eigene Familie um einen Hund zu erweitern, oder den eigenen Umgang mit dem Vierbeiner verbessern möchte, kann dazu den gleichnamigen Lehrgang nutzen. Vielleicht sind Sie bereits in einem Tierheim tätig oder arbeiten anderweitig mit Hunden zusammen, ob als Tierarzt oder -helfer. Die Weiterbildung „Umgang mit Hunden“ vermittelt Ihnen kompakt alles Wissenswerte von der Erziehung, Verhaltensauffälligkeiten, Übungen und Regeln für ein harmonisches Zusammenleben. Dieser Lehrgang bietet Ihnen so einen optimalen Einstieg in die Arbeit mit Hunden. Ob im Hundefrisiersalon, in einer Hundepension oder -schule – das Abschlusszertifikat „Umgang mit Hunden“ zeugt von Ihrem Fachwissen und hilft Ihnen dabei, mit dieser tierischen Klientel artgerecht umzugehen.

Tierernährungsberater für Hunde und Katzen

Wie sieht eine gesunde und ausgewogene Ernährung für Hunde und Katzen aus? Der Lehrgang „Tierernährungsberatung für Hunde und Katzen“ vermittelt Ihnen das notwendige Wissen rund um Anforderungen der Physis, Nährwerte und richtige Zusammensetzung von Lebensmitteln, um diesen Tierarten bestmöglich gerecht zu werden.

Von dieser Weiterbildung profitieren alle Berufsgruppen, die mit Tieren zu tun haben, ob Veterinärmediziner, Tierpfleger usw. Tierhalter oder zukünftige Tierbesitzer lernen so, Ihr Haustier optimal zu versorgen und z.B. Krankheiten vorzubeugen. Ernährungsberater oder Heilpraktiker erweitern ihr Leistungsangebot mit den Inhalten dieses Lehrgangs grundlegend und eröffnen sich eine ganz neue Klientel.

Haustierversorgung

Welche Ansprüche Tiere an ein für Sie artgerechtes und gesundes Umfeld stellen, lernen Teilnehmer des Lehrgangs „Haustierversorgung“. Dabei geht es stets auch um die unterschiedlichen Bedürfnisse von Tier und Mensch, deren komplexe Beziehung zueinander und wie sich als Halter stets das bestmögliche Umfeld für das eigene Tier schaffen lässt. Wer sich tiefgreifend für die Tierhaltung oder -zucht interessiert, beruflich mit Tieren zu tun hat oder plant, ein Tier anzuschaffen, findet in dieser Weiterbildung eine optimale Grundlage.

Tierpsychologe

Die Tierpsychologie-Ausbildung richtet sich an Personen mit privatem oder beruflichem Interesse an Tierpsychologie. Nicht nur in der Veterinärmedizin, auch in Tierheimen, -pensionen oder bei selbstständigen Tiertrainern oder Pferdewirten lässt sich Tierpsychologie sinnvoll ein- und umsetzen. Tierheilpraktiker verschaffen sich mit der Weiterbildung eine konkrete Spezialisierung. Auch (Tier-)Physiotherapeuten oder ähnliche (tier-)gesundheitliche Berufsgruppen profitieren vom vertiefenden Wissen der Tierpsychologie für Hunde, Katzen, Pferde und Kleintiere. Im Lehrgang „Tierpsychologie“ lernen Sie, Tiere besser zu verstehen, betreuen und sogar zu therapieren. Dabei können Sie je nach persönlicher Vorliebe einen Studienschwerpunkt wählen, werden zum Ratgeber bei Fragen zu Verhalten, Behandlungsmethoden und artgerechter Haltung.

Verschiedene Aus- und Weiterbildungen rund ums Tier

Jeder der vorgestellten Lehrgänge bietet einen eigenen Schwerpunkt zum Thema Tier. Hier können Sie ansetzen, wenn Sie sich aus dem vielfältigen Angebot für eines entscheiden wollen. Aufschluss kann auch Ihr aktueller Berufshintergrund geben, ob Sie bereits mit Tieren arbeiten oder Sie dies künftig und dank des Lehrgangs etablieren wollen. Um sich detaillierte Informationen über die einzelnen Lehrgänge zu verschaffen, können Sie hier kostenlos und unverbindlich das Infomaterial der verschiedenen Lehrgangsanbieter bestellen. So können Sie diese in Ruhe vergleichen und abwägen, welche Weiterbildung für Ihre Zwecke und Bedürfnisse die geeignete ist.