News aus der alternativen Veterinärmedizin

Die Ausbildung zum Tierheilpraktiker ist dem Redaktionsteam noch lange nicht „News“ genug, obgleich der Beruf selbst noch vergleichsweise neu ist. Neben alternativen Aus- und Weiterbildungen in der Veterinärmedizin gibt es hier viele wissenswerte Themen, Spezialfächer und Informationen rund um das Thema Tierheilpraktiker. Reinklicken lohnt sich! Entdecken Sie die Möglichkeiten und Entwicklungen in der alternativen Veterinärmedizin.

Futtermittelberater für Pferde

Futtermittelberater für Pferde

Wie beim Menschen kommt es auch bei Pferden auf die richtige Ernährung an. Die Ausbildung zum Futtermittelberater für Pferde vermittelt innerhalb von drei Monaten das nötige Fachwissen, um das Wohlbefinden der Tiere zu optimieren.

mehr lesen
Physiotherapeuten aktivieren den Bewegungsapparat

Physiotherapeuten aktivieren den Bewegungsapparat

Das gilt für den humanmedizinischen sowie für den veterinärmedizinischen Bereich. Welche Inhalte bei der Tierphysiotherapie Ausbildung auf dem Lehrplan stehen und wie sich Praxis- und Theoriephasen gliedern, lesen Sie in diesem Beitrag.

mehr lesen
Die Hundetrainer Ausbildung

Die Hundetrainer Ausbildung

… umfasst Informationen zur Hundehaltung, zur Freizeitgestaltung und zur speziellen Förderung von Hunden. Ein Hundetrainer arbeitet mit den Tieren, um sie rassegerecht zu fördern. So funktioniert es mit der Ausbildung zum Hundetrainer.

mehr lesen
Die Tierarzt Ausbildung

Die Tierarzt Ausbildung

Sicherlich ist der Beruf des Tierarztes die wohl bekannteste berufliche Tätigkeit mit Tieren. Doch wie wird man eigentlich Tierarzt? Nur mit sehr guten Noten und nach einem wahren Prüfungsmarathon erhält man die Approbation.

mehr lesen
Go Live der Homepage

Go Live der Homepage

Was macht eigentlich ein Tierheilpraktiker? Welche Studieninhalte umfasst das Fernstudium und welche Weiterbildungsoptionen gibt es? Antworten auf diese Fragen liefert das neue Informationsportal von Bildungskompass.

mehr lesen
GRATIS INFOMATERIALBriefumschlag Symbol
INFOMATERIAL
Check Symbol Infomaterial Banner Text GRATIS
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNVERBINDLICH
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNKOMPLIZIERT
Tierheilpraktiker
Dauer 12 Monate
20 Monate
Tierheilpraktiker Fernstudium | Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 5 Std in der Woche
9 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten auf Anfrage
Tierheilpraktiker
Dauer 12 Monate
20 Monate
Tierheilpraktiker Fernstudium | Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 5 Std in der Woche
9 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten auf Anfrage
Tierheilpraktiker
Dauer 12 Monate
24 Monate
Tierheilpraktiker Fernstudium | Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 5 Std in der Woche
8 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten auf Anfrage
Tierheilpraktiker
Dauer 12 Monate
20 Monate
Tierheilpraktiker Fernstudium | Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 5 Std in der Woche
8-10 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten auf Anfrage
Tierheilpraktiker
Dauer 12 Monate
24 Monate
Tierheilpraktiker Fernstudium | Stern mit Free beschriftet symbolisiert kostenlose Probelektion
Probestudium
Lernaufwand - 10-12 Std in der Woche
10-12 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 1.872€
Infomaterial Bestellprozess
Infomaterial Bestellprozess

Der Tierheilpraktiker in der Praxis

Die meisten Interessenten und Absolventen der Tierheilpraktiker Ausbildung haben eine einschlägige Vorbildung: Sie haben zum Beispiel eine Ausbildung zum/zur tiermedizinischen Fachangestellten absolviert oder haben ein veterinärmedizinisches Studium mit Erfolg zu Ende gebracht. Andere wiederum sind passionierte Tierfreunde und möchten diese Passion und Ambition mit fundiertem Fachwissen aufwerten.

Zielgruppe für die Ausbildung zum Tierheilpraktiker

Der Tierarzt kann das Know-how der Tierheilpraktiker als attraktive Ergänzung zu den allgemeinen Praxisleistungen anbieten. Er kann selbst die Weiterbildung zum Tierheilpraktiker absolvieren oder eine Fachangestellte dazu ermutigen. Die oder der tiermedizinische Fachangestellte kann aber auch seinerseits aktiv werden und eine Ausbildung zum/r Tierheilpraktiker/in anstreben. Die Ausübung kann dann auf selbstständiger Basis in einer eigenen Tierheilpraktiker Praxis oder auch mit einem mobilen Dienst erfolgen.

Generalist vs. Spezialist

Die Ausbildung zum Tierheilpraktiker ist ein Weg, um alternative Heilverfahren im Bereich der Veterinärmedizin anbieten zu können. Es ist die Möglichkeit für Generalisten, eine umfassende Ausbildung zu absolvieren.

Nicht minder interessant ist auch die Ausbildung zum Spezialisten – in der Veterinärakupunktur bei Kleintieren und Pferden, in der Veterinärhomöopathie, in der Tierpsychologie, in der Veterinär Heilpflanzenkunde oder in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) für Tiere.

Alternativen zur Tierheilpraktik

Wer auf der Suche nach einer weniger medizinisch ausgerichteten Ausbildung ist, die dennoch zum professionellen Umgang mit Tieren weiterbildet, der findet vor allem tierspezifische Angebote: Wer plant, eine Hundeschule zu eröffnen, sollte die Ausbildung zum Hundetrainer absolvieren, um sich dafür zu rüsten. Wer ohnehin bereits beruflich mit Pferden zu tun hat, kann als Futtermittelberater für Pferde eine Professionalisierung erreichen, die sich für Pferdewirte ebenso auszahlen kann wie für professionelle Reitlehrer.

Auch ist jede Form der Weiterbildung, die mehr Fachwissen in eine reguläre Tierarztpraxis bringt, eine Möglichkeit, um das Leistungsangebot der Praxis zu optimieren. Ein Beispiel kann die Ausbildung in Tierphysiotherapie sein, bei der neben Grundlagen der Tiermedizin auch orthopädische Kenntnisse vermittelt werden.

Fundierte Ausbildungen zum Tierheilpraktiker

Die Berufsbezeichnung „Tierheilpraktiker“ ist rechtlich nicht geschützt. Das bedeutet: Jeder darf sich so nennen, auch wenn er weder theoretische noch praktische Fähigkeiten in diesem Metier hat. Deswegen ist es uns umso wichtiger, Ihnen hier Anbieter vorzustellen, die eine qualitative Ausbildung anbieten, die mit einem entsprechenden Zertifikat endet. Damit lernen Sie das, was Sie für die Praxis benötigen und Ihre Kunden sehen, was Sie gelernt haben.

Interessiert? Dann bestellen Sie noch heute kostenlos und unverbindlich das Infomaterial der Anbieter und starten Sie Ihre Zukunft in der alternativen Tierheilkunde.