Die Ausbildung zum Tierernährungsberater im Fernstudium

Schwerpunkt der Ausbildung zum Tierernährungsberater

Die Halter von Hunden, Katzen, Pferden, Meerschweinchen oder Kaninchen benötigen in vielen Lebensabschnitten ihrer Tiere kompetente Hilfe rund um die Themen artgerechte Haltung oder gesunde Ernährung. Die Ausbildung zum Tierernährungsberater im Fernstudium vermittelt sämtliche Kompetenzen, welche dazu geeignet sind, in beratender Tätigkeit, die Gesundheit von Vierbeinern ganzheitlich zu fördern und zu erhalten.

Das grundlegende Wissen beispielsweise über den Verdauungstrakt, in Futtermittelkunde (vor allem für Futtermittelberater für Pferde) oder über Physiologie und Anatomie machen Tierenernährungsberater zum kompetenten und gefragten Ansprechpartner in allen Lebensphasen der Vierbeiner. Da die Ausbildung zum Tierernährungsberater einen Schwerpunkt auch auf Prävention von Krankheiten insbesondere des Verdauungstraktes legt, entstehen Krankheiten gar nicht erst oder die Kosten können im Krankheitsfall so niedrig wie möglich gehalten werden.

Voraussetzungen für die Ausbildung zum Tierernährungsberater

Wer sich für die Ausbildung zum Tierernährungsberater im Fernstudium interessiert, sollte natürlich tierlieb sein und dazu bereit, sich alltagstaugliche und praxisnahe Kenntnisse und Fähigkeiten zum Thema Ernährungsberatung für Vierbeiner anzueignen. Grundsätzlich ist der Fernlehrgang für die Ausbildung zum Tierernährungsberater auch für Laien wie interessierte Tierhalter geeignet, die noch keinerlei Vorkenntnisse mitbringen. Zur Zielgruppe dieses Fernlehrgangs gehören aber auch Tierpfleger, Tierheilpraktiker, Angehörige von Berufen in der Veterinärmedizin oder Fachangestellte in Zoohandelsunternehmen, welche sich nach der Ausbildung selbstständig machen möchten.

Aufbau des Fernstudiums und zu erwartende Lernaufwand

Die Regelstudienzeit für die Ausbildung zum Tierernährungsberater im Fernstudium umfasst 14 Monate. Abweichungen davon sind in Absprache mit der Studienleitung selbstverständlich möglich. Das Fernstudium kann bequem auch berufsbegleitend absolviert werden, ein Einstieg ist jederzeit möglich. Wenn Sie die Ausbildung zum Tierernährungsberater absolvieren, sollten etwa 8 Stunden wöchentlich als Studienzeit eingeplant werden. Hauptlernmaterial sind 14 Studienbriefe, welche vom Fernlehrinstitut im monatlichen Rhythmus an die Studierenden versandt werden. Nach jedem Studienbrief wird ein Zwischentest absolviert. Diese Tests dienen auch der eigenen Lernerfolgskontrolle.

Um den Praxisbezug herzustellen, sind innerhalb der Ausbildung zum Tierernährungsberater 2 Sonntagsseminare vorgesehen. Die Teilnahme daran ist zwar fakultativ, wird aber sehr empfohlen. Die Teilnahme an den Sonntagsvorlesungen ist kostenlos. Gegen Ende der Ausbildung zum Tierernährungsberater findet eine schriftliche und praktische Abschlussprüfung statt. Wurde diese erfolgreich absolviert, erhalten die Teilnehmer eine Studienbescheinigung, in welcher sämtliche Ausbildungsinhalte aufgeführt und bescheinigt sind.

Darüber hinaus wird den Teilnehmern des Fernstudiums ein Dokument zur Verfügung gestellt, das begehrte Abschlusszertifikat über die erfolgreiche Ausbildung zum Ernährungsberater für Tiere. Die Ausbildung zum Tierernährungsberater im Fernstudium wurde von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht geprüft und zugelassen. Das Siegel der ZFU bürgt für die hohe Qualität der Ausbildung zum Tierernährungsberater.

Das E-Learning, als besonders moderne Form der Wissensvermittlung durch das Internet, steht den Teilnehmern des Fernstudiums von Beginn an zur Verfügung. Wer sich einen detaillierten Überblick über die Ausbildung zum Tierernährungsberater per Fernstudium verschaffen möchte, sollte das kostenlose Infomaterial dazu noch heute anfordern.

Die Ausbildungsinhalte für den Fernlehrgang Tierernährungsberater

Die Lehrgangsinhalte und deren Vermittlung stehen selbstverständlich im Mittelpunkt der Ausbildung zum Tierernährungsberater. Thematisiert werden beispielsweise Grundlagen der Futtermittelkunde, Mechanismen der Nahrungsaufnahme bei Tieren und praktische Vorgehensweisen bei der Fütterung von Hunden, Katzen, Pferden oder anderen Vierbeinern. Um die Fütterungsgrundlagen zu verstehen, ist das Wissen rund um die Funktionsweise des tierischen Verdauungstraktes sehr wichtig. Das Fernstudium liegt deshalb auch einen besonderen Fokus auf Anatomie, Physiologie und Pathologie des Magen-Darm-Traktes von Tieren. Auch physiologische Mechanismen, Ernährungsgewohnheiten, Energiebedarf, alternative Futterkonzepte oder individuelle Ernährungsgewohnheiten von Tieren werden natürlich ausführlich thematisiert.

Durch Rückkopplung mit den Fernlehrern werden alle Fragen immer zeitnah beantwortet. Um nach der Ausbildung zum Tierernährungsberater erfolgreich tätig sein zu können, stehen auch der Umgang mit Klienten oder Grundlagen der beruflichen Selbstständigkeit auf dem Lehrplan. Dabei geht es auch um Werbemöglichkeiten, Buchführung oder eine strukturierte Arbeitsweise, um Risiken im alltäglichen Umgang mit Klienten und Tieren weit möglichst zu minimieren. Auch beim Schritt in die spätere mögliche Selbstständigkeit nach erfolgreicher Ausbildung zum Tierernährungsberater steht die Studienbetreuung den Lehrgangsteilnehmern gerne zur Verfügung.

Ausbildung in Pädagogik, Psychologie und Gesundheitsförderung

Das Bildungswerk für therapeutische Berufe, BTB, richtet sich insbesondere an Menschen, welche sich für therapeutische, pädagogische und medizinische Themen interessieren und sich in diesen Bereichen weiterbilden möchten. Bei allen Fernlehrgängen, welche das Bildungswerk anbietet, wird großer Wert auf den Praxisbezug gelegt. Professionelle, individuelle Beratung der Studierenden und die stets hohe Qualität der Aus- und Weiterbildungen sind der Garant für die ausgezeichneten beruflichen Möglichkeiten nach erfolgreicher Absolvierung eines BTB Fernlehrgangs. Die Lehrgänge des Bildungswerkes für therapeutische Berufe sind grundsätzlich förderungsfähig. Hierfür stehen verschiedene Möglichkeiten der Förderung zur Verfügung. Es ist es sinnvoll, sich bereits vor Beginn eines Fernstudiums über die unterschiedlichen Fördermittel zu informieren. Außerdem sollte ein Antrag auf eine bestimmte Förderung stets vor Studienbeginn gestellt werden.

Infomaterial anfordern Banner - Tierheilpraktiker
Infomaterial anfordern Banner - Tierheilpraktiker
Infomaterial anfordern Banner - Tierheilpraktiker
Tierernährungsberater
Dauer 12 Monate
14 Monate
2 x 2 Seminartage
2 Seminartage
Lernaufwand - 5 Std in der Woche
8 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten auf Anfrage
Folgende Fachrichtungen könnten Sie interessieren
Tierpsychologie

Tierpsychologie

Was so hochtrabend klingt, hat man in einem praxisnahen Lehrgang zusammengefasst, denn das Studium der Tierpsychologie ermöglicht es den Haltern von Nutz- und Haustieren, ihre Tiere zu verstehen und rassegerecht zu behandeln.

mehr lesen
Tierhomöopathie beim BTB

Tierhomöopathie beim BTB

Die Ausbildung zum Veterinärhomöopathen erfolgt bei der BTB binnen 12 Monaten. Im Fokus der Ausbildung steht das Kent Repertorium, das eine Art Leitfaden der Homöopathie darstellt. Weitere Details zur Ausbildung finden Sie hier.

mehr lesen
Tierpsychologe werden …

Tierpsychologe werden …

… ist jetzt im Rahmen der 12 Monate umfassenden Tierpsychologie Ausbildung möglich. Dabei stehen die Themen Tierhaltung, Betreuung und Verhaltenstherapie im Fokus des Fernlehrgangs, der privat und beruflich nutzbar ist.

mehr lesen